5 Empfehlungen für Ihr erstes Drupal 8 Projekt

24.05.2016 Jose Luis Bellido

Spielen Sie mit dem Gedanken, mit Drupal 8 zu entwickeln?

Hier bei Cocomore haben wir die Lernkurve von Drupal 8 durchlebt, als wir unser erstes richtiges Projekt mit der neuen Version von Drupal, die erst vor ein paar Wochen herauskam, entwickelt haben. Als Teil unserer Firmenphilosophie möchten wir unsere Erkenntnisse mit Ihnen teilen und Ihnen den Lernprozess von Drupal 8 erleichtern.

Dies ist einer von drei Blog Beiträgen, in denen wir unser Gelerntes reflektieren und Lern- und Dokumentationsquellen vorstellen. Wenn Ihnen Ihr erstes Projekt mit Drupal 8 bevorsteht, wird diese Serie von Blog Beiträgen hilfreich für Sie sein.

Bevor Sie mit dem Entwickeln Ihres ersten Drupal 8 Projekts loslegen, bekommen Sie hier ein paar Ideen, die Sie, auch wenn Sie bereits Erfahrung mit Drupal 7 haben, beachten sollten. 

Merken Sie sich die Konzepte und bewährte Verfahrensweisen. Vergessen Sie alles Andere.

Das meiste Wissen, das Sie sich zur Problembehebung in Drupal 7 angeeignet haben, ist in Drupal 8 nicht notwendig. Das ist keine schlechte Nachricht, denn die Konzepte sind gleich geblieben. Wir können sagen, dass das “Wie” sich verändert hat, aber nicht das “Was”. Also, fangen Sie neu an und lernen Sie, wie man die Ordner, Widgets, etc. in Drupal 8 entwickelt.

Lesen und lernen Sie moderne PHP Konzepte. 

Drupal ist jetzt sehr viel objektorientierter als in der vorherigen Version. Falls Sie hinter dem Mond gelebt haben, werden neue Konzepte wie traits, dependency injection oder Ähnliches neu für Sie sein. Diese Konzepte sind in anderen modernen PHP Frameworks, wie Symfony, üblich. Wenn Sie diese erst einmal lernen, werden Sie in Kürze ein professionellerer Developer sein. Eine gute Lektüre hierzu ist PHP: The right way, in der Sie die besten Verfahrensweisen und Konzepte zu moderner PHP Entwicklung kennenlernen.

Kratzen Sie nicht nur an der Oberfläche, tauchen Sie ins Konzept ein. 

Schneiden Sie ein Thema nicht nur an, wenn Sie etwas Neues lernen, sondern vertiefen Sie Ihr Wissen; verbringen Sie etwas Zeit damit herauszufinden, weshalb die jeweilige Entscheidung getroffen wurde, welches Designschema verwendet wird oder wie es implementiert wird. Dies wird Ihnen dabei helfen, immer schneller zu lernen und alles in seiner Gesamtheit zu verstehen und dadurch zukünftig bessere Entscheidungen treffen zu können.

Setzen Sie Ihren aktuellen Entwicklungsprozess zurück und überprüfen Sie diesen. 

Drupal 8 hat jede Menge wichtige Funktionen, wie z. B. das neue Konfigurationsmanagement-System, welches es ermöglicht, Konfigurationen zwischen unterschiedlichen Environments zu exportieren/importieren. Aus diesem Grund, genauso wie bei vielen anderen wichtigen neuen Funktionen, müssen Sie wahrscheinlich Ihre aktuellen Skripts und Tools in Drupal 8 anpassen und einzeln überprüfen. Im Folgenden finden Sie einige interessante Quellen, um mehr über das Konfigurationsmanagement zu erfahren:

Die besten Beispiele, die Sie finden können, sind in Core!

Drupal 8 hat und wird sich immer noch schnell verändern; die Beispiele, die Sie in anderen Blog Beiträgen finden, sind wahrscheinlich inzwischen veraltet, funktionieren nicht oder können verbessert werden. Deshalb sollten Sie versuchen, nach einigen Beispielen in Drupal Core zu suchen, bevor Sie sich auf “How-to” Blog Beiträge stürzen! Einerseits werden Sie immer aktuelle Beispiele und die besten Vorgehensweisen bezüglich dem Entwickeln mit Drupal finden und andererseits werden Sie lernen, wie Drupal aufgebaut ist und Ihr Wissen über Drupal erweitern! 

Mehr Drupal 8 Tipps

Wie bereits am Anfang erwähnt wurde, ist dieser Blog Beitrag nur einer aus der Serie, die wir über Empfehlungen und Denkanstöße für Drupal 8 schreiben. Diese können hilfreich sein, wenn Sie Ihr erstes Projekt beginnen. Wir hoffen, dass Ihnen die Serie von Beiträgen gefallen wird!