Engagement-Wunder Super Bowl

Für TV-Spots ist er Rekord-Reichweiten-Garant, aber dank Social Media können auch kleine Marken vom Super Bowl profitieren, zeigt unser CCO Matthias Schäfer auf der Onlineplattform t3n.

Es ist DAS Mega-Event für Sportfans weltweit. Doch der alljährliche Super Bowl besticht nicht nur mit bestem Football und Tom Brady, sondern auch mit raffinierten Marketing-Clous. Im TV genauso wie auf Facebook, Instagram, Twitter & Co. dominiert das Einzelsportereignis. Und Tom Brady. Wie sich kleine Marken ein Stück von diesem großen Engagement-Kuchen abschneiden können? Mithilfe dieser 4 Tipps:

  1. Social regiert, Mobile gewinnt
    Schon Wochen vor dem Super Bowl ist er der DAS Thema im Web. Das zu verfolgen lohnt sich. Welche Hashtags sind im Umlauf, welche funktionieren? Wie und wo interagiert meine Zielgruppe? Wo und wie kann ich das Thema besetzen? Wer punkten will, analysiert und optimiert.
  2. Über die ganze Distanz gehen
    Das Spiel beginnt nicht erst mit dem Anpfiff. Wer frühzeitig bei der Kommunikation dabei ist, profitiert umso länger vom Hype. Wichtig: Relevanten Content liefern, dann klappt’s auch mit dem Engagement.
  3. Die richtige Content-Strategie
    Und was ist relevanter Content? Eingefleischte Fans bereiten sich auf das große Ereignis minutiös vor. Snacks- und Getränke-Tipps oder Prognosen und Umfragen zum Spielausgang ziehen immer, aber das Feld ist weitaus größer. Bester Indikator für Themenrelevanz: die Trending Topics. Und dann schnell aufspringen auf den Trend – vielleicht sogar mit einem passenden Influencer.
  4. Spiele zum Spiel
    Am besten geeignet, um Zielgruppen nachhaltig zu involvieren, sind Gamification-Ansätze, wie zum Beispiel ein “Promi-Bingo” für die Werbespots. So ist man als Marke während des Spiels konstant präsent, ohne selbst einen Spot zu schalten.

Mehr Beispiele und Details für cleveres Super-Bowl-Marketing können Sie in Matthias’ ausführlichem t3n-Artikel lesen. Oder lassen Sie uns doch gemeinsam ihre optimale Social-Media-Strategie entwickeln.