Matthias Schäfer wechselt als CCO von Interone zu Cocomore

01.10.2019

Frankfurt am Main, 05. September 2019 – Cocomore vermeldet einen prominenten Neuzugang: Matthias Schäfer übernimmt bei der Agentur für Marketing, IT und Experience Design die neugeschaffene Position des Chief Creative Officer und wird Mitglied der Geschäftsleitung. Schäfer steht für kreative Kommunikation in der Always-on-Ära und ist Verfechter des ‚Agile Creative’-Ansatzes.

 

Mit seinem 40-köpfigen Kreativteam wird Schäfer an den Standorten Frankfurt am Main, Köln, Genf und Sevilla innovative Kampagnen, digitale Plattformen sowie smarte Apps und Services für Kunden wie Procter & Gamble, Rabobank und Tele Columbus entwickeln. Zu dem wird er das Agenturprofil noch stärker in Richtung digitale Markenerlebnisse schärfen.

 

„Matthias ist eine echte Bereicherung für Cocomore und ein Digital-Kreativer der ersten Stunde. Wir sind sehr froh, ihn für unser Agenturkonzept gewonnen zu haben“, sagt Cocomore Gründer und CEO Dr. Hans-Ulrich von Freyberg. „Mit seiner Expertise für Content, Kampagnen, digitale Plattformen und Service Design verstärkt er unsere Kompetenz, gemeinsam mit unseren Kunden unternehmerische Erfolge zu erzielen.“

 

Vor seinem Wechsel zu Cocomore war Matthias Schäfer bei Interone tätig. Dort hatte er zuletzt ebenfalls die Position des CCO inne. Zuvor war er mehrere Jahre als Creative Managing Director für die Agentur tätig. In dieser Zeit verantwortete er nationale und internationale Projekte für Kunden wie E.ON, BMW, Telefonica O2, Unilever oder die DKB. Frühere Stationen von Matthias Schäfer sind unter anderem die I-D Media AG, Tomorrow Internet AG und MME. Weiterhin ist der studierte Politikwissenschaftler und Germanist als Dozent an der Hamburg School of Ideas aktiv. Er gewann Kreativpreise wie Eurobest, New York Festivals, iF Design Award oder Cannes Lions.

Noch Fragen?

Dann melde dich bei uns!

Taking Estonia as an example: First Nortec Forum in Frankfurt on e-government and digital transformation