Agil von null auf mobile in 3 Wochen – eine Website für Australia’s Outback

03.09.2015 Clemens Weins

Ein Erfahrungsbericht von Clemens Weins, Key Account Manager Cocomore AG und IT-Projektleiter beim Launch von Australia’s Outback.

Hätte mich jemand gefragt, ich hätte es nicht für möglich gehalten: Wegen einer Marketing-Kampagne für Australia’s Outback sollte eine komplette Website, auf Sitecore basierend, in drei Wochen fertig werden. Dazu gehörten Layout-Konzept, Design, Bildersuche, Redaktion und die technische Umsetzung. Natürlich mobile optimiert, damit der Nutzer überall erreicht werden kann und die Lust verspürt, das nördliche Outback zu bereisen. Was übrigens viele tun, denn Deutschland ist der zweitgrößte Markt für Reisen in den Norden Australiens.

Um die sportliche Zeitvorgabe zu schaffen, war Teamgeist gefragt. Wir bauten ein Büro von Cocomore um, setzen uns alle hinein – Redaktion, Konzeption, Grafik, Entwickler, Projektleiter – und begannen nach agilem Plan, die Website ins Leben zu rufen. Bereits nach einer Woche staunten wir alle nicht schlecht: Wir hatten das Layout-Konzept, das Design (abgenommen vom Kunden) und bereits erste Seiten entwickelt. Eine Woche später stand das komplette Backend für die individuellen Seitentypen und wir begannen, die Website mit Inhalt zu füllen. Die Zusammenarbeit mit dem Kunden war während des gesamten Projekts ganz besonders eng. So haben wir die CMS-Schulungen in Sitecore praktisch nebenbei durchgeführt.

Unglaublich, aber geschafft!

Mobile Website für Australia's OutbackNach drei Wochen war tatsächlich alles wie geplant fertig. Pünktlich zum Launch-Termin lag die Website auf den (damals noch australischen) Servern. Und ich muss sagen, Australia’s Outback konnte sich von Anfang an sehen lassen. Die Website punktet mit vielen stimmungsvollen Fotos aus dem wunderschönen Northern Territory und bietet nützliche Informationen. Außerdem gefällt mir ihre Bedienungsfreundlichkeit, mit übersichtlichen Seiten, flexiblen Teasern und „kurzen Wegen“ dank Drei-Klick-Regel. So haben wir etwa auf der Seite „Aktivitäten“ einen Filter eingebaut, mit dem sich der Nutzer passend zu eigenen Interessen Reise-Inspirationen anzeigen lassen kann.

Bislang existiert Australia’s Outback auf Deutsch, Italienisch und Französisch. Da wir ein Multi-Site-Set-up implementiert haben, können ganz einfach weitere Sprachen dazu kommen. Das von uns eingesetzte CMS Sitecore ist dafür bestens gerüstet. Genauso wie für flexible Darstellungsmöglichkeiten von Bildern und Text. So viel steht fest: Mit der Wahl des CMS lagen wir richtig, wie unser Blitzprojekt bewiesen hat