Wer spielt mit mir Schach? Wie ein soziales Netzwerk auch offline verbindet

Cocomore stellt das Projekt „Wir im Kiez“ auf der CeBIT vor.

Frankfurt, 10.03.2015: „Wir im Kiez“ heißt das gemeinsame Projekt von Cocomore, einer Frankfurter Agentur für Kommunikation und IT, und dem Deutschen Forschungszentrum für künstliche Intelligenz (DFKI), bei dem ein benutzerfreundliches soziales Netzwerk für Senioren entwickelt wird. Clemens Weins, Key Account Manager bei Cocomore, und Dr. Sven Schmeier, Senior Consultant vom DFKI, werden am 19.03.2015 auf der CeBIT in Hannover einen Vortrag über dieses Projekt halten.

Wäre es nicht nett, wenn jemand meine Post abholen könnte, solange ich bei meinen Enkeln bin? Und wäre es nicht schön, wenn mir ein Nachbar beim Zaunstreichen helfen könnte? Um dies zu ermöglichen, arbeiten Cocomore und das DFKI an einem sozialen Netzwerk, das per Mobiltelefon und Tablet genutzt werden kann, für ältere Menschen leicht bedienbar ist und sie auch „offline“ zusammenbringt.

„Wir möchten den Menschen ein Programm bieten, das es ihnen ermöglicht, sich für verschiedene Zwecke selbst Hilfe zu suchen“, sagt Clemens Weins, Key Account Manager bei Cocomore und Projektleiter von „Wir im Kiez“. Es haben bereits Nutzertests mit einem Prototyp stattgefunden, bei denen die Testpersonen ein sehr gutes Feedback zu dem Programm gaben.

Cocomore kümmert sich um die Konzeption, die Inhalte und die technische Implementierung des Programms. Für die leichte Bedienbarkeit sorgen eine Touch-Oberfläche, große Buttons und eine klare Schrift. „Vor allem eine robuste Spracherkennung ist wichtig“, erklärt Weins. An dieser Spracherkennung, die das Kernthema des Vortrags „Siri in Social Networks – Innovation für die Nachbarschaft“ auf der CeBIT sein wird, arbeiten Cocomore und das DFKI gemeinsam. Die Zielsetzung besteht darin, die Handhabung des Programms zu vereinfachen, indem Anfragen an das soziale Netzwerk von einer Spracherkennung erfasst und verarbeitet werden.

Der Vortrag „Siri in Social Networks – Innovation für die Nachbarschaft“ von Clemens Weins und Dr. Sven Schmeier findet am 19.03.2015 von 13:30 bis 14:00 Uhr auf der CeBIT in Hannover statt, Halle 9, Standnummer F44.

Über das KMU-Innovativ-Projekt „Wir im Kiez“

„Wir im Kiez“ ist ein Forschungsprojekt im Technologiebereich „Mensch-Technik-Interaktion für den demografischen Wandel“ des Förderschwerpunktes „KMU-Innovationsinitiative IKT“ im Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF). Das Projekt startete am 1. Januar 2014 und hat eine Laufzeit von 2 Jahren. Die Projektkoordination liegt bei der Cocomore AG in Frankfurt, das DFKI-Büro in Berlin ist für die wissenschaftliche Forschung verantwortlich.

Über die Cocomore AG

Als Agentur für Kommunikation und IT zeichnet Cocomore sich durch Exzellenz in Kreation und Technologie aus. Mit gut 140 Mitarbeitern und Büros in Frankfurt am Main, Genf und Sevilla entwickelt und betreut das Unternehmen Kommunikations-, E-Commerce- und CRM-Lösungen (Customer Relationship Management). Zu den Kunden gehören unter anderem Nestlé, Procter & Gamble, RTL, Otto, Sanofi und der VDMA (Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau). Die Cocomore AG ist Mitglied im W3C (World Wide Web Consortium) und hat Projekte in über 30 Ländern realisiert. Mit Erfolg: In einer Kundenbefragung von brand eins und Statista wurde Cocomore in der Kategorie „Digital und Internet“ zu den 5 besten Kommunikationsagenturen Deutschlands gewählt. Mehr Informationen unter www.cocomore.de.

Über das DFKI

Das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH (DFKI) mit Sitz in Kaiserslautern, Saarbrücken, Bremen und einem Projektbüro in Berlin ist auf dem Gebiet innovativer Softwaretechnologien die führende wirtschaftsnahe Forschungseinrichtung in Deutschland. In der internationalen Wissenschaftswelt zählt das DFKI zu den weltweit wichtigsten „Centers of Excellence“, dem es gelingt, Spitzenforschung rasch in praxisrelevante Anwendungslösungen umzusetzen. DFKI-Projekte adressieren das gesamte Spektrum von der anwendungsorientierten Grundlagenforschung bis zur markt- und kundenorientierten Entwicklung von Produktfunktionen.