Erstes deutsches Drupal Camp 2014 ein voller Erfolg

Am 12. und 13. April 2014 fand in Frankfurt am Main das erste deutsche Drupal Camp in diesem Jahr statt. Veranstaltet wurde das Camp unter dem Dach des Drupal e.V., einem gemeinnützigen Verein, dessen Ziel es ist, das Content Management System Drupal in Deutschland bekannter zu machen. Die Organisation des Events übernahmen Mitglieder der Drupal Community aus Frankfurt und dem Rhein-Main-Gebiet, darunter einige Cocomore-Mitarbeiter.

Insgesamt bot das Drupal Camp 35 Sessions, inklusive zwei Einsteiger-Workshops für Drupal-Neulinge. Der thematische Schwerpunkt der Veranstaltung lag auf der Neuentwicklung von Drupal 8. Hierzu passte insbesondere der Vortrag von Morten Birch, Core-Entwickler und Mitglied der Drupal Association, der sich mit „Drupal 8 Theming: Twig (all the new awesome)" befasste. Aber auch Themen, die nicht in direktem Zusammenhang mit Drupal stehen, kamen zur Sprache, so z. B. „PHP Reinvented – How Composer helped shape the new way of writing PHP", worüber Composer-Gründer Nils Adermann in seinem Vortrag sprach.

Rund 200 Teilnehmer besuchten das Frankfurter Drupal Camp. Obwohl der Großteil von ihnen aus Deutschland kam, konnten Besucher aus 15 weiteren Nationen verzeichnet werden – ein schöner Beweis für die globale Vernetzung der Drupal Community.

Das Konzept Drupal Camp

Drupal Camps sind Veranstaltungen von der Drupal Community für die Community: Sie bieten Vorträge, Diskussionsrunden, Code Sprints und jede Menge Möglichkeiten zum Netzwerken rund ums Thema Drupal und darüber hinaus. Zu den Besuchern zählen Software-Entwickler, Designer, Frontend-Entwickler, Selbständige und IT-Firmen. Die Vorträge werden von den Teilnehmern selbst gehalten. In Deutschland finden jährlich ein bis zwei Drupal Camps statt. Hinzu kommen weitere Veranstaltungen weltweit.