Cocomore entwickelt Content-Management-Technologie im EU-Auftrag

Neuer Standard erleichtert Unternehmen Zugang zu internationalen Märkten

Frankfurt am Main – 19. März 2012: Für Marketing-Manager ist Sprachenvielfalt eine der größten Herausforderungen der Globalisierung. Das gilt besonders in Export-orientierten Branchen, wo Geschäftsanbahnung und Kundenbetreuung über die Sprachgrenzen hinweg nötig sind.

Die EU will Unternehmen dabei unterstützen, diese Herausforderung zu bewältigen. Deshalb lässt sie Standards und eine Technologie entwickeln, die die vielsprachige Kommunikation im Internet erleichtert. So soll die Effizienz im internationalen Marketing und Vertrieb gesteigert und der internationale Handel gefördert werden.

Die Ausschreibung für dieses EU-Projekt hat die Cocomore AG gemeinsam mit einem internationalen Konsortium gewonnen. Cocomore bringt seine Expertise im Einsatz von Inhalten für Marketing-Zwecke ein. Die Agentur mit Hauptsitz in Frankfurt/Main wird zudem sprachtechnologische Module für Content-Management-Systeme entwickeln. An dem „Multilingual Web – Language Technologies“ getauften Projekt arbeiten auch das renommierte Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI), Microsoft und das Trinity College Dublin.