Cocomore und DFKI entwickeln Plattform "Wir im Kiez"

Ihr Kiez wird barrierefrei - auch im Internet!

Ob Hausputz, Arbeit im Garten oder regelmäßiger Einkauf – viele alleinlebende ältere Menschen können so manche Alltagssituation nur noch schwierig oder gar nicht mehr alleine bewältigen. Auch ist Einsamkeit ein oft unterschätztes Problem für ältere Menschen, gerade an den Feiertagen. Auf der anderen Seite gibt es viele Personen, die sich auch im Alter noch fit genug fühlen, um sich einzubringen und ihre Energie für das Wohl der Gesellschaft einzusetzen. Das Projekt „Wir im Kiez“ bringt die Interessen beider Gruppen auf innovative Weise zusammen.

Zu diesem Zweck entwickeln die Cocomore AG und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) eine Internetanwendung, die barrierefrei mithilfe von Smartphones und Tablet-Computern bedient werden kann. Ohne auf technologische Hürden bei der Bedienung zu stoßen, können die Benutzer hier ihre Hilfewünsche oder ihre Hilfeangebote einstellen. Besonders clever: Die Nutzer der Plattform müssen keine neuen, komplizierten Befehle erlernen, denn die Anwendung versteht sie und ihre alltägliche Sprache dank der smarten Spracheingabefunktion. Natürlich kann man alternativ auch wie gewohnt einen Text über die Tastatur oder den Touchscreen eingeben. Automatisch werden die optimalen und örtlich passenden Kombinationen aus hilfesuchenden und hilfeanbietenden Personen ausgewählt und miteinander in Verbindung gebracht.

Die Ein- und Ausgabemöglichkeit gesprochener oder geschriebener Sätze ist nicht nur äußerst einfach und daher motivierend für den Nutzer, sondern auch eine einzigartige Innovation im Bereich der sozialen Netzwerke. Erstmalig werden hier Computerverfahren eingesetzt, die den Inhalt der umgangssprachlich verfassten Nutzereingaben (egal ob mit der Stimme oder via Texteingabe) bestimmen, verstehen und in Dialogform beantworten können.

"Gerade ältere Menschen leben immer öfter im Alter alleine – und Einsamkeit ist ein großes Problem. Wir wollen, dass Menschen sich treffen und gegenseitig unterstützen, und wir glauben fest daran, dass man diese Menschen mit digitalen Hilfestellungen auch offline zusammenbringen kann. Dabei nehmen Datenschutz und Datensicherheit eine Schlüsselrolle ein, denn der Erfolg dieser Plattform hängt stark vom Vertrauen der Nutzerinnen und Nutzer ab", so Clemens Weins, Projektkoordinator des Verbundprojekts. Sven Schmeier, der wissenschaftliche Leiter des Projekts am DFKI in Berlin fügt hinzu: „Wir werden mit Hilfe unserer barrierefreien Technologie die Menschen besser miteinander verbinden, zu mehr eigenorganisierter Gemeinschaft verhelfen und so dazu beitragen, die Lebensumstände der Senioren zu verbessern.“

„Wir im Kiez“ ist ein Forschungsprojekt im Technologiebereich „Mensch-Technik-Interaktion für den demografischen Wandel“ des Förderschwerpunktes „KMU-Innovationsinitiative IKT“ Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF). Das Projekt startet am 01. Januar 2014 und hat eine Laufzeit von 2 Jahren. Das Projektvolumen von 1.5 Millionen Euro wird  zu 73% vom BMBF gefördert. Die Projektkoordination liegt bei der Cocomore AG in Frankfurt, das DFKI-Büro Berlin verantwortet die wissenschaftliche Forschung.

Über die Cocomore AG

Als Agentur für Kommunikation und IT ist die Exzellenz in Kreation und Technologie eine der Stärken von Cocomore. Mit gut 140 Mitarbeitern und Büros in Frankfurt am Main, Genf, Sevilla und Pune entwickelt und betreut die Cocomore AG Kommunikations-, E-Commerce- und CRM-Lösungen (CRM: Customer Relationship Management). Zu den langjährigen Kunden gehören unter anderem Nestlé, die Otto Group, Procter & Gamble, Rossmann, RTL, Sanofi und der VDMA (Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau). Cocomore hat Projekte in über 30 Ländern realisiert und ist Mitglied im BVDW (Bundesverband Digitale Wirtschaft) und im W3C (World Wide Web Consortium).

Über das DFKI

Das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH (DFKI) mit Sitz in Kaiserslautern, Saarbrücken, Bremen und einem Projektbüro in Berlin ist auf dem Gebiet innovativer Softwaretechnologien die führende wirtschaftsnahe Forschungseinrichtung in Deutschland. In der internationalen Wissenschaftswelt zählt das DFKI zu den weltweit wichtigsten »Centers of Excellence«, dem es gelingt, Spitzenforschung rasch in praxisrelevante Anwendungslösungen umzusetzen. DFKI-Projekte adressieren das gesamte Spektrum von der anwendungsorientierten Grundlagenforschung bis zur markt- und kundenorientierten Entwicklung von Produktfunktionen.