Funktioniert die „Quengelzone“ auch online? Die Möglichkeiten für Impulskäufe im Internet-Handel

Funktioniert die „Quengelzone“ auch online? Die Möglichkeiten für Impulskäufe im Internet-Handel

01.07.2016

Wer kennt nicht folgende Situation: In der Warteschlange an der Supermarktkasse wandert der Blick zu den bunten Kaugummis, kleinen Pfefferminz-Pastillen oder verlockenden Schokoriegeln, die dort ausliegen. Und ehe man sich versieht, hat man ins Regal gegriffen und zugeschlagen. Dieser ungeplante Kauf von niedrigpreisigen Waren im Kassenbereich (auch „Quengelzone“ genannt) wird als Impulskauf bezeichnet – ein wichtiger Umsatztreiber im stationären Einzelhandel. Doch funktioniert dieses Prinzip auch online? Dieser Frage ist Dr. Daniel Kostyra, Senior Consultant der Kairion GmbH und Cocomore AG, gemeinsam mit der TU Braunschweig in einem Feldexperiment nachgegangen. Die Ergebnisse wurden jetzt in einem Whitepaper veröffentlicht. 

 

Autor:

https://media.licdn.com/mpr/mpr/shrinknp_400_400/p/3/000/281/0c7/13b45a7.jpg

Dr. Daniel Kostyra, Senior Consultant der Kairion GmbH und Cocomore AG